Montag, 4. Oktober 2010

Die bloede Kuh am Strassenrand / Roadside Cow

"Breaker one nine, hey Bandit du glaubst garnicht was ich hier gerade gesehen habe. Da steht doch echt `ne dumme Kuh am Highway und wartet auf den Bus. Fred ist voellig fertig, wo kriegt der denn bloss seine Hamburger her wenn seine beste Freundin einfach abhauen will ? Bye Bye Baby."
So aehnlich koennte sich das beim Snowman aus dem Movie Smokey and the Bandit angehoert haben als ich eastbound auf dem Trans Canada Highway unterwegs war und diese bloede Kuh an der Strasse stand. Und es sah wirklich so aus als wuerde sie auf etwas warten. Erwartungsvoll den Blick richtung der sich naehernden Trucks und Autos gerichtet blieb sie dort dicht am Highway stehen und konfiuste die Autofahrer. Manchmal fragt man sich was in den Tieren vorgeht. Wissen die vielleicht das sie irgendwann als Hamburger enden ? Via CB-Radio hab ich dann gleich die Warnung an die Westbound Trucker durchgegeben: Slowdown, Cow at the roadside ! Man kann ja nie wissen, vielleicht war diese Kuh suicide gefaehrdet weil in ihrem Leben einfach alles schief laeuft. Das kann schonmal gefaehrlich werden und Fred bellt wieder.
Hier spult der Canadian Pacific seine Meilen ab. Da bin ich schon wieder westbound auf dem Highway 16 unterwegs nach Edmonton in Alberta.
China als Marktfueher der Billigprodukte ? Canada profitiert davon gewaltig, der Verbraucher kauft was das Zeug haelt und weil das so billig ist muss es auch garnicht lange halten. Dann wird eben wieder was neues gekauft.
Ich erinnere mich noch gut wie mal ein deutscher darueber fluchte das hier die Unterhaltungselektronik nichts taugt weil alles aus China kommt. Nun ist es mit der Professionalitaet der Canadier aber nicht so wie man meinen koennte. Hier ist es schwer mal auf einen besseren Weg hinzuweisen. Warum sollte sich in Canada auch was aendern ? Das ist zum ersten mit Arbeit verbunden und zum zweiten war ja alles schon immer so wie es ist, das ist gut und muss man auch nicht aendern. Blogger Kollege Totti hat das kuerzlich ganz treffend formuliert. Die werden sich eben nie aendern. Das ist auch der Grund dafuer das wir hier mit Trommelbremsen fahren, Dispatcher nicht wissen wann ihre Trucks zu welchem Kunden losgefahren sind oder eben in den Shops schlampig gearbeitet wird.
Ich halte meine Unit gerne sauber und wasche den Truck auch selbst. Das Auspuff Schutzgitter war zwar schon etwas verbeult aber es war vorhanden und sauber. Nun ging der Truck in den Shop, die halbjaehrliche Safety Inspection war faellig. Da haben die Knallkoepfe nichts besseres zu tun als das Schutzgitter mit der Begruendung zu entfernen, ‎"da fehlte eine Schraube". Auf meine Frage warum denn nicht die Schraube ersetzt wurde antwortete der Meisterschrauber:"Eure Firma zahlt nicht fuer die Schraube".
Ah und der Fahrer darf sich deshalb gerne das Fell verbrennen wenn er beim Pre Trip versehentlich den Auspufftopf anfasst.
Im Tire Shop dann der naechste Hammer. Neue Reifen auf die Vorderachse, kein Problem. Bekam ich so wie ich sie orderte und gewuchtet wurden sie auch. Aber hey, die Vorderachse sollte doch vermessen werden weil einer der alten Reifen ungleichmaessig ablief. ‎"Och nee das ist uns viel zu viel Arbeit, ausserdem sind deine Reifen ja jetzt neu". Ah !
Das Gesamt Gewicht fuer die Turnpike Trucks steht ja nun auf den Trucks drauf. Sieht gut aus und macht was her, vorallem wenn der Truck Bobtail unterwegs ist. Beim Transport gefaehrlicher Gueter ist das ja andersrum. Die Placards gibt es nur auf dem Trailer, der Tractor transportiert ja nichts deshalb muss auch vorne am Truck kein Placard dran sein. Ah ! Wie war das doch noch gleich mit Safety ? Sinnlos !
Ich will ja auch garnichts aendern. In Winnipeg sprach ich mit einem selbststaendigen Canadier ueber Europa und es stellte sich herraus, er war davon ueberzeugt, das alle Fahrzeuge in Europa links fahren und das Lenkrad rechts haben. Ah !
Also am Jaegermeister liegt das nicht.
Wohin gehst du ?
Himmel oder Hoelle ?
So mancher Mensch sollte sich diese Frage schonmal stellen.
Nun bin ich gerade in Kansas und habe meine Ladung geliefert. Es macht schon Spass wenn der bloede Immigrant den Trailer im ersten Versuch ueber den rechten Spiegel an die Rampe schiebt, was sogar noch bei der Lager-Fachkraft aus Mexico Anerkennung findet.
Noch so eine bloede Kuh. Diese ist aber relativ ungefaehrlich. Und da sie niemals als Hamburger endet wird Fred sie auch nicht fressen.